Home Programm
Geschichte
Mitgliedscahft
Anfahrt
Kontakt
 

Bounce


20.10.17

Eintritt: 14.- €     Ermäßigt: 12.- €

 

 

Bounce ist akutischer Jazz jenseits der Erwartungen: Hier ein Flirt mit dem Pop, dort eine Reminiszenz an Drum’n’Bass. So entwickelt sich hochaktueller, energetischer und mutiger, ja fast verwegener Jazz. Die internationale Band – die Musiker stammen aus der Schweiz, Deutschland und Russland – geht mir einer Leichtigkeit zu Werke, die heute selten geworden ist. Und das wird live zum Erlebnis. Seit nunmehr sechs Jahren stehen die Senkrechtstarter der jungen europäischen Jazzszene gemeinsam auf der Bühne, aber langweilig wird ihnen ganz gewiss nicht. Ein Harmonieinstrument wird bewusst ausgespart, dafür zeigen die Musiker reichlich Sinn für die Interaktion, für treibende Rhythmen und virtuose Soli. Auf diesem Weg der Improvisation, des Interplay und der Expressivität vereint sich das Können der jungen Workingband zu einer einzigen spielerischen Kraft, einem übergeordneten Bandkosmos – hinein in Zonen von melodiösem Pop und verschattetem Dubstep. Was die vier Freunde zusammenhält, ist die Dringlichkeit des Ausdrucks, der Wille zur Gestaltung des Bounce und die Freude am Tun. Gegründet wurde das deutsch, russisch und schweizerisch besetzte Quartett 2010 in Bern und machte bald schon von sich reden. Bounce gewann 2013 den prestigeträchtigen Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank. 2013 erschien das Debutalbum ‚Curiosities‘ beim Indie Label MFL Records. Nach ausgiebiger Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde die Band kurz darauf mit dem Förderpreis Suisse Diagonales 2014 ausgezeichnet und brachte 2015 das Folgealbum ‚Altruistic Alchemy‘ auf den Markt. Improvisation, aber immer im Dienste des Kollektivs – so lässt es sich am ehesten beschreiben, wenn der aus Dauchingen stammende Saxofonist Jonathan Maag und Trompeter Julian Hesse sich in klassisch anmutenden Passagen ergänzen, gleichzeitig befeuert vom Moskauer Bassisten Andrey Tatarinets und Drummer Dominik Chansorn.

Zurück