Home Programm
Geschichte
Mitgliedscahft
Anfahrt
Kontakt
 

Weidner-Lang-Baumgärtner


09.03.19

Eintritt: 14.- €     Ermäßigt: 12.- €


Weidner Lang Baumgärtner sind ein 2017 neu formiertes Triokollektiv, gegründet von drei musikalisch seelenverwandten Protagonisten der Berliner Jazzszene. Die Hintergründe der drei renommierten Bandmitglieder sind vielfältig und reichen vom Punk-Pop bis zur improvisierten Musik. Christian Weidner  wuchs in Kassel auf und kam mit 12 Jahren zum Altsaxofon und zum Jazz.  Mit 17 spielte er im Bundesjugendjazzorchester, gewann 1. Preise bei Jugend Jazzt. Mit 18 begann seine Duo-Arbeit mit Gunter Hampel. 1996 begann er an der Musikhochschule in Hamburg zu studieren, war 1999 Erasmusstipendiat in Stockholm und studierte 2000 bis 2002 an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin. Dort begann die Zusammenarbeit mit renommierten Weggefährten der dortigen Szene wie Eric Schäfer, Simon Stockhausen, Gebhard Ullmann, Christian Lillinger und Ronny Graupe. Zudem spielte er in den folgenden Jahren im Deutsch-Französischen Jazzensemble mit Albert Mangelsdorff und arbeitete in Projekten von Henning Sieverts und Kalle Kalima mit internationalen Größen wie Kurt Rosenwinkel, John Hollenbeck und Greg Cohen. Im Herbst 2015 wurde Christian Weidner zum Saxofonprofessor an die Musikhochschule Stuttgart berufen. Bassist Andreas Lang wurde 1980 auf der kleinen Insel Strynø im Süden von Dänemark geboren. Im Alter von 16 Jahren fing er an, Bass zu spielen. Mit 21 begann er ein Studium auf der Carl-Nielsen-Musikakademie in Odense bei dem Bassisten Bo Stief. Im Jahre 2007 zog er nach Berlin und hat sich schnell als sehr gefragter Bassist in der dortigen Jazzszene etabliert. Im Club gastierte er mit der Gruppe Hütte & Chor, mit Wanja Slavins Lotus Eaters und mit der Gruppe Double Trouble. Moritz Baumgärtner, Sohn eines klassischen Geigers und einer Pianistin, wuchs in Lörrach mit klassischer Musik auf. Mit neun Jahren erhielt er Schlagzeugunterricht. Bereits mit 19 Jahren war er mit Jazzattack und Adrian Mears im Aufnahmestudio. Während eines längeren musikalischen Aufenthalts in New York City nahm er Unterricht bei Clarence Penn und Jochen Rückert. 2006 begann er mit dem Studium am Jazz Institut Berlin bei John Hollenbeck, Jeff Ballard und Jim Black, welches er im Sommer 2011 erfolgreich abschloss. Baumgärtner wurde 2009 Gründungsmitglied in Charlotte Greves Lisbeth Quartett. Weiter gehört er der Nu- Jazz-Band Melt Trio um die beiden Brüder Peter und Bernhard Meyer an.

Zurück