Home Programm
Geschichte
Mitgliedscahft
Anfahrt
Kontakt
 

Lorenzo Petrocca Quartett


27.04.19

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Band von Lorenzo Petrocca spielt eine Mischung aus Mainstream, Bebop, Modern Jazz und Balladen. Ihr Repertoire besteht aus Eigenkompositionen sowie bekannten und unbekannten Standards. Im süditalienischen Crotone 1964 geboren, ist Lorenzo Petrocca ein Musterbeispiel für Integration. Er war 15 Jahre alt, als seine Familie ins Schwäbische übersiedelte und schon zwei Jahre später wurde er württembergischer Jugendmeister im Boxen. Neben dem Sport flammte aber sein Interesse für die Musik auf und bald schon spielte er in italienischen Tanzbands mit. Er war gerade 20, da war er in Soul- und Funkbands gemeinsam mit US-Soldaten dabei und mit 25 entdeckte er den Jazz. Seither, sein halbes Leben, hat sich der Gitarrist der swingenden Jazzmusik verschrieben. 1995 entstand sein Debütalbum Insieme, an dem der Harmonikaspieler Bruno De Filippi mitwirkte.  2011 wurde sein Album My Music, auf dem ausschließlich Eigenkompositionen zu hören sind, mit dem Preis „Archtop-Germany CD des Jahres 2011“ ausgezeichnet. 2016 wurde sein Album "live in studio" für die Bestenliste 2/2016 des Preises der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Heute ist Lorenzo deutschlandweit, in seinem Heimatland Italien und in vielen weiteren europäischen Ländern mit seinem Lorenzo Petrocca Organ Trio und seinem Quartett zu hören. Petrocca wird von der internationalen Presse als Virtuose und Melodiker bezeichnet. Mit Andy Hermann am Piano, Jens Loh am Bass und Armin Fischer an den Drums hat Lorenzo Petrocca drei ebenfalls bekannte und gefragte Musiker der internationalen Szene an seiner Seite. Innerhalb des Night Groove Festivals gastiert er nach längerer Pause  wieder im Villinger Jazz-Club.

Zurück